«

»

Feb 16 2017

Beitrag drucken

Abschied von Rennmaus Furby

 

 

Wir verabschieden unseren Nagerschützling Furby. Er hat sich im Alter von fast 5 Jahren still und leise davon gemacht.

 

gse_renner

 

Furby hat uns nicht nur aufgrund seines Alters lange begleitet. Furby hieß früher Hermann. Und gemeinsam mit seinem Bruder Hans war der nette Geselle von Anfang an dabei. Ja, Hermann-Furby ist sozusagen Gründungsmitglied beim Nagerschutz e.V. Er lebte zuerst in einer unserer ehemaligen Pflegestellen im Münchner Raum und ist 2013 in die Pflegestelle Roth umgezogen. Aber nach Hans´ Tod wollte er sich so recht nicht mehr auf eine Männer-Freundschaft einlassen. Wir entschieden uns zu einer Kastration und der Kerl konnte recht schnell zu einer süßen Rennmausdame nach Regensburg ziehen. Dort wurde auch der Name angepasst. Leider musste die Halterin aber die Rennmäuse abgeben. Furby und Fumi zogen beim Nagerschutz ein und bekamen Wohnrecht auf Lebzeit.

Danke Hermann-Furby für deine Begleitung 🙂

 

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Karo

Vorstand, Pflege- und Vermittlungsstelle und Ansprechpartnerin für mongolische Rennmäuse, Zwerghamster und Kaninchen.

Ich kann mich nicht entscheiden, welchem Nager mein Herz gehört ;). Jede Art und auch jedes Tier selbst hat ganz besondere und liebenswerte Eigenheiten. Aber diese können sich erst entfalten und zeigen, wenn ihre Bedürfnisse geachtet werden. Und genau da setzt meine und unsere Arbeit an.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/abschied-von-rennmaus-furby/

Schreibe einen Kommentar