«

»

Mai 15 2018

Beitrag drucken

Achtung Farbmausfreunde & Farbmausinteressierte!

Liebe Farbmaushalter und die, die es werden möchten,

2018 ist das Jahr der Farbmausnotfälle und hat uns Tierschutzvereine und Pflegestellen voll im Griff. Bereits Mitte/Ende 2017 begann es und zieht sich noch immer. Alle bekannten Farbmauspflegestellen haben mit der Mäuseschwemme zu kämpfen und stoßen allmählich an ihre Grenzen. Alle Pflegegehege sind belegt, alles Geld für Kastrationen aufgebraucht, und die nächsten Notfälle stehen bereits Schlange.20170924_145638

Es ist zur Zeit wichtiger denn je, keine Farbmäuse aus unseriösen Bezugsquellen aufzunehmen! Das betrifft vor allem unseriöse Hobbyzuchten und natürlich Zooläden, aber auch private Abgaben solltet ihr bitte genau durchleuchten. Mit Glück ist alles gut und korrekt, so wie es sein sollte. Mit Pech entsteht bei euch sonst bald der nächste Notfall, den der Tierschutz zur Zeit nicht vernünftig auffangen kann. Bitte lasst es nicht soweit kommen! Achtet unbedingt darauf, nur Weibchen oder Kastraten (oder Weibchen + Kastraten) aufzunehmen. Achtet auch darauf, dass in den Gruppen keine Böcke sitzen, die die Weibchen bereits geschwängert haben könnten. Seid ihr euch unsicher, lasst bitte unbedingt die Finger davon!

Anreise der jungen Bengel

Gerade jetzt sind im deutschen Tierschutz sehr sehr viele Farbmäuse zu bekommen. Dabei handelt es sich nicht um alte oder kranke Tiere. Kranke Tiere würden gar nicht erst vermittelt werden, ehe sie gesund sind, und auch (zu) alte Tiere dürfen in den Pflegestellen bleiben. Farbmausnotfälle bedeuten in der Regel, dass sich Männlein und Weiblein vermehren und es oft außer Kontrolle geraten ist, sodass die Anzahl junger Mäuse sehr groß ist. Allein in unseren Pflegestellen warten zur Zeit um die 100 Mäusekinder darauf, alt genug zu werden, um die Köfferchen zu packen. Sie freuen sich übrigens über viele Interessenten: *klick*20180424_182643

Nehmt ihr Farbmäuse aus Pflegestellen und Tierschutzvereinen auf, könnt ihr euch sicher sein, keine schwangeren Mädels, Böcke oder gemischte Gruppen von Mädels und Böcken zu erhalten. Und ihr tut nicht nur euch etwas Gutes: Die Schutzgebühr geht voll in die Versorgung aktueller und zukünftiger Schützlinge. Gerade die Kastrationen kosten sehr viel Geld und nicht nur wir sind auf Spenden angewiesen, um weiterhin helfen und kastrieren lassen zu können. Nehmt ihr Mäuse aus Pflegestellen/Tierschutzvereinen auf, schafft ihr damit auch Platz für den nächsten Notfall, von denen es zur Zeit leider zu viele gibt. Es ist also eine win-win-win-Situation 😉 nina

Wir wissen, dass unsere Blogbeiträge größtenteils Menschen lesen, die längst wissen, dass Mäuse aus dem Tierschutz die bessere Wahl sind. Deshalb bitten wir euch: Teilt diesen Beitrag! Er muss all diejenigen erreichen, die noch mit dem Gedanken spielen, sich Farbmäuse aus unseriösen Quellen anzuschaffen. Denn das sind diejenigen, die sehr wahrscheinlich demnächst bei uns oder einem anderen Verein/einer anderen Pflegestelle anklopfen und um Hilfe bitten, die einfach aktuell kaum zu leisten ist. Helft uns, weitere Notfälle zu verhindern!

Danke im Namen der Kleinsten,

euer Nagerschutz-TeamDanke

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Sabrina

Schatzmeisterin, Ansprechpartnerin sowie Pflege- und Vermittlungsstelle für Farbmäuse

Ich finde alle Tiere toll, aber gerade die Kleinsten haben es oft am schwersten. Unter all den Nagern haben es mir Farbmäuse am meisten angetan. Wichtiger als die Vermittlung meiner Schützlinge ist mir aber die Beratung.
Wenn du also Fragen rund um Farbmäuse hast, darfst du gerne auf mich zukommen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/achtung-farbmausfreunde-farbmausinteressierte/

Schreibe einen Kommentar