«

»

Mai 28 2019

Beitrag drucken

Dickel: 4 Jungs suchen noch ihr Glück

Vor fast 2 Jahren platzte der Tierschutzhof in Dickel aus allen Nähten, über 130 Farbmäuse strandeten im Tierheim und waren auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Der Großteil ist super gut vermittelt worden und hat ein eigenes Zuhause gefunden. Über 100 weiße Farbmäuse zu vermitteln war keine leichte Angelegenheit, um so stolzer sind wir, dass wir dies mit eurer Hilfe geschafft haben. Auch das Team rund um den Tierschutzhof hat kräftig mit eingepackt: Es wurden Fahrten zum Bahnhof organisiert und gemacht um die Mäuse in ihre Mitfahrgelegenheit zu setzen. Das gesamte Team hat sich wunderbar um die Mäuse gekümmert.

Aus diesem Grund versuchen wir es nun erneut und wenden uns mit einem Vermittlungsgesuch an euch.

4 unkastrierte Böckchen sind noch da und suchen ihr eigenes Zuhause. Zwischenzeitlich wurde die Mäusecommunity von mehreren anderen Notfällen überrollt, sodass die Jungs in Dickel völlig übersehen wurden. 

Vermutlich wird man die Jungs nicht mehr miteinander vergesellschaften können. Auch dann nicht wenn sie kastriert werden. Die Jungs in Dickel sitzen mittlerweile einzeln und in einer zweier Gruppe. 

Important!

Ideal wäre es wenn jedes Böckchen kastriert wird und mit einem Schwung Mädels vergesellschaftet wird.
 

Wir suchen Menschen mit Herz, Erfahrung und Engagement die bereit sind den Jungs noch einen schönen Lebensabend zu bescheren. Denn mit gut 1,5 Jahren sind die Jungs nicht mehr die Jüngsten. Idealerweise habt ihr einen guten Tierarzt an der Hand, der Erfahrung und Routine mit der Kastration von Farbmäusen hat. Hier in der Region gibt es nämlich keinen Tierarzt der zuverlässig Farbmäuse kastriert. 

Wer Interesse an den Jungs hat, meldet sich bitte bei edda.wellmann@nagerschutz.de 

Es ist möglich die Jungs mit einer Mitfahrgelegenheit reisen zu lassen! 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Edda Wellmann

Die Tatsache dass viele allein lebende Rennmäuse in Tierheimen oder Privathaushalten ihr Dasein fristen, ist meine Motivation in Sachen Haltung und Vergesellschaftung aufzuklären.
Weil viele kleine Menschen an unterschiedlichen Orten gemeinsam viel bewegen können, habe ich mich dem Nagerschutz e.V. angeschlossen.
Es ist mir wichtig, dass Image der Mongolischen Rennmäuse zu verbessern, sodass viele der possierlichen Nager ein neues, artgerechtes Heim finden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/dickel-4-jungs-suchen-noch-ihr-glueck/

Schreibe einen Kommentar