«

»

Apr 13 2018

Beitrag drucken

Ein Gitterkäfig als Zwerghamstergehege

Leona

Für einen Zwerghamster umgebauter Kaninchenkäfig

Gitterkäfige sind in nahezu jedem Zoohandel erhältlich. Trotzdem sind sie für die Zwerghamsterhaltung aus verschiedenen Gründen eher ungeeignet. Zum einen ist die Grundfläche, die mindestens 0,6m² (zB. 100x60cm oder 120x50cm) betragen sollte, bei den handelsüblichen Käfigen für Mäuse und Zwerghamster zu klein. Die Bodenwanne ist häufig zu niedrig, sodass ein Buddelbereich mit 20 – 30cm tiefen Einstreu nicht möglich ist und sehr viel Streu aus dem Käfig geworfen wird. Wird das Plastik der Bodenwanne angenagt, können Splitter entstehen, die in den Backentaschen oder bei Verschlucken zu Verletzungen führen können. Einige Hamster nagen mit großer Ausdauer an den Gitterstäben. Auch hier kann es durch ablösende Farbe zu gesundheitlichen Schäden kommen. Zusätzlich ist die Beobachtungsmöglichkeit des Hamsters durch die schlechte Sicht durch das Gitter eingeschränkt. Bei Käfigen mit einer größeren Grundfläche ist der Gitterabstand, der für einen Zwerghamster 0,6cm nicht überschreiten sollte, üblicherweise zu groß. Zusätzlich ist es möglich, dass der Hamster am Gitter hochklettert und sich von oben fallen lässt. Um Verletzungen zu vermeiden, sollte die mögliche Fallhöhe nicht größer als 20-30cm sein.

Ist bereits ein Gitterkäfig für Meerschweinchen oder Kaninchen in ausreichender Größe vorhanden, ist es möglich, diesen hamstergerecht umzubauen. Dazu muss das Gitter rundherum von innen mit Plexiglas oder ähnlichem verkleidet werden. Dies löst gleich mehrere Probleme. Zum einen ist der zu große Gitterabstand kein Problem, zum anderen wird auch das Gitternagen und Hochklettern verhindert. Dazu sind vom Streulevel aus gemessen mindestens 20cm Höhe erforderlich, damit der Hamster nicht an die Oberkante der Umrandung herankommt und ggf. entwischen kann.

Natürlich hat ein Gitterkäfig auch Vorteile. Zusätzliche Etagen und Einrichtungsgegenstände können leicht am Gitter befestigt werden und zumindest die Bodenwanne kann sehr einfach gereinigt werden. Trotzdem überwiegen die Nachteile deutlich, sodass von der Anschaffung eines Gitterkäfigs für die Hamsterhaltung abzuraten ist. Hier sollte die Wahl lieber auf ein Aquarium oder einen Eigenbau fallen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Julia

Pflegestelle und Ansprechpartner für Farbmäuse, Sponsorenbetreuung

Farbmäuse begleiten mich nun schon seit vielen Jahren. Ich möchte mein angesammeltes Wissen und meine Erfahrungen mit anderen Maushaltern und allen Interessierten teilen und so meinen Teil dazu beitragen, einigen Mäusen ein schöneres Leben zu bieten, richtige Informationen zu verbreiten und falsche Haltungsempfehlungen zu verdrängen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/ein-gitterkaefig-als-zwerghamstergehege/

Schreibe einen Kommentar