«

»

Jun 08 2016

Beitrag drucken

Hilfe für verwaiste Tierkinder

Vor allem im Frühjahr und Frühsommer gibt es immer wieder Situationen  in denen verwaiste Tierkinder menschliche Hilfe benötigen, damit sie noch eine Chance auf das Leben bekommen.

Oftmals liest man von Wildmauswelpen die bei starkem Regen aus ihren Nestern gespült werden, Wilkaninchenbabys die bei Bauarbeiten aus ihren unterirdischen Höhlen gebuddelt werden oder wie bei unserem Feldhasenbaby, einsam und alleine auf einem Supermarktparkplatz gefunden werden.

Etwas seltener liest man von Eichhörnchenkindern. Der Mythos dass Eichhörnchen, welche gezielt auf den Menschen zulaufen an Tollwut erkrankt sind, hält sich leider noch sehr hartnäckig. Aber das Gegenteil ist der Fall- Eichhörnchenkinder die kurz vor der Dehydrierung stehen suchen sich gezielt menschliche Hilfe. Anhand eines Erfahrungsberichtes möchten wir euch zeigen, wie anstrengend die Aufzucht von verwaisten Tierbabys ist. Und wie so oft, liegen Freud und Leid hier sehr eng beeinander. Die Chance, dass die Flaschenkinder die Aufzucht tatsächlich überleben ist leider relativ gering. Aber wie bei unserem Feldhasenkind Felix durchaus gegeben 🙂
Ein Erfahrungsbericht:

Hallo, ich bin Jessica und ich habe eine Art Gnadenhof und kleine Auffangstation für Kaninchen und Meerschweinchen. Vor zwei Wochen bekam ich ein von Nachbarn gefundenes Eichhörnchenbaby. Das kleine war geschätzt 2-3 Wochen alt.

10477810_1116853381686317_1410593416_o

Eine Woche lang hatte ich es Tag und Nacht betreut und gefüttert, aber dann schlief es doch für immer in meinen Händen ein. Meine Tierärztin und ich hatten dann den Verdacht, dass die Mutter den kleinen Pinsel (so haben wir ihn genannt) wohl aus dem Grund aus dem Nest geworfen hat. Die Natur und ihre Instinkte… Den Verlust noch nicht ganz verarbeitet, aber nur ein Tag nach Pinsels tot, bekam ich die Nachricht, dass nun der ganze Kobel runter gefallen ist… Ohje… Die kleinen schon ganz kalt, wurden liebevoll eingesammelt und warm gehalten als ich ankam. Wir versuchten noch einmal die kleinen der Mutter wieder zu geben, aber leider kam sie nicht mehr.

13078210_1116852981686357_334254443_o

Nun sind die beiden Racker unter meiner Obhut, trinken brav alle 4-5 std ihre Katzenaufzuchtsmilch (von Royal Canin) die ich mit Sab Simplex anrichte und über eine kleine spritze in den Mund gebe.

13052526_1116853195019669_1488584718_o

 

Vor jeder Fütterung wird Pipi gemacht. Dazu stimuliere ich sie mit einem weichen Tuch, indem ich sie damit leicht an tippe und somit das lecken der Mutter imitiere. Nach der Fütterung wird dann noch das Bäuchlein massiert, etwa 1-3 Minuten, je nachdem wie gut die kleinen mitmachen. Die Kleinen sind geschätzt ca 5 Wochen alt.

13063853_1116853691686286_1981940441_o

Die beiden sind jetzt schon im Käfig mit einem Snuggle Safe als Wärmequelle, da sie hin und wieder schon etwas rum krabbeln.

13052631_1116853668352955_826749186_o

Zu Anfang hatte ich sie aber auch, wie den viel kleineren Pinsel, in einer Transportbox mit einem kuschelnest und Kirschkernkissen als Wärmequelle. Bei einem Kirschkernkissen muss man aber viel öfter kontrollieren ob es noch warm genug ist und es öfter wieder aufwärmen, damit die konstante Wärme, die sie brauchen, gegeben ist. Da ist ein Snuggle Safe etwas unkomplizierter und länger warm, das hält bis zu 10 std warm.

13078228_1116853775019611_1859726705_o

Wenn die kleinen aktiv werden, bekommen sie eine Innenvoliere und wenn sie alt genug sind kommen sie in eine Außenvoliere und werden auf die Natur vorbereitet Anbei schon mal ein paar Bilder von den Kleinen und ihrer Obhut“

 

Wir drücken allen Tierkindern die Daumen!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Karo

Vorstand, Pflege- und Vermittlungsstelle und Ansprechpartnerin für mongolische Rennmäuse, Zwerghamster und Kaninchen.

Ich kann mich nicht entscheiden, welchem Nager mein Herz gehört ;). Jede Art und auch jedes Tier selbst hat ganz besondere und liebenswerte Eigenheiten. Aber diese können sich erst entfalten und zeigen, wenn ihre Bedürfnisse geachtet werden. Und genau da setzt meine und unsere Arbeit an.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/hilfe-fuer-verwaiste-tierkinder/

Schreibe einen Kommentar