«

»

Nov 26 2018

Beitrag drucken

Invasion der Schokomäuse – 256 Farbmäuse aus einem Notfall in Duisburg

Letzten Donnerstag erreichte uns ein Anruf. Ein Mann aus Duisburg berichtete von seiner Farbmaushaltung, die ihm völlig über den Kopf gewachsen war. Wie so oft, fing alles mit 4 Farbmausmädels aus dem Zooladen an. Wie so oft, war eins der vermeintlichen Mädels ein Bock. Und wie so oft, fiel das erst auf, als die ersten Würfe bereits geboren waren. Der Bock wurde kastriert und die Babys getrennt. Als Neuling in der Farbmaushaltung ist das gar nicht so leicht. Wie schnell ist ein kleines Böckchen übersehen, weil die Hoden noch nicht voll ausgeprägt sind? Wie schnell ist das kleine Böckchen groß und beginnt sich für die Mädels zu interessieren? Weitere Würfe folgten. Auch diesmal wurden die Kleinen gewissenhaft nach Geschlechtern getrennt. So ein Fehler wird doch nicht nochmal passieren. Oder etwa doch? Wenige Wochen später lagen schon wieder Babys im Nest und auch die Mädels aus den vorherigen Würfen waren bereits groß genug, um ebenfalls Mütter zu werden. Die Mäuse wurden mehr und mehr, in dem ganzen Gewusel verliert man schnell den Überblick. Etwa 60 Mäuse sollten es in der Gruppe sein, wie uns am Telefon berichtet wurde. Außerdem sollte es weitere Gruppen mit den Böcken geben, die bereits rausgesammelt wurden. Für uns war sofort klar, dass hier Handeln gefragt ist.

Vor Ort wurden wir schon von einigen neugierigen Nasen erwartet.

Wir vereinbarten einen Termin und fuhren bereits zwei Tage später, am Samstag, mit einem ganzen Stapel Transportboxen im Gepäck hin. Bereits auf den ersten Blick war klar, dass die 60 Mäuse deutlich untertrieben waren. Unzählige Nasen in den verschiedensten Brauntönen kamen neugierig an die Gehegetür, während viele andere sich gar nicht stören ließen und einfach weiter schliefen. Die Böcke in den separaten Gruppen waren schnell kontrolliert und gezählt. Für die letzte Gruppe haben wir schließlich gut zwei Stunden gebraucht. Unsere Transportboxen wurden voller und voller, während das Gehege kaum leerer zu werden schien. Schließlich machten wir uns mit 256 Mäusen im Kofferraum auf den Heimweg. Bis auf zwei Gruppen mit insgesamt 37 Böcken, die vor Ort bleiben und in Kürze kastriert werden, haben wir alle Mäuse mitgenommen.

So einen großen Notfall können wir nicht alleine stemmen, zumal wir in unseren Pflegestellen auch noch andere Schützlinge beherbergen. Zum Glück können wir auf die Unterstützung von anderen Pflegestellen zählen. Gestern sind bereits 40 Böcke und 10 Mädels zu Anja Mausverrückt gereist und auch mit dem Mäuseasyl im Spessart sind wir im Gespräch. In unseren Pflegestellen sitzen aktuell die folgenden Gruppen:

  • 42 Weibchen
  • 79 Weibchen
  • 58 Böcke
  • 13 Böcke
  • 12 Böcke
  • ein verletzter Solobock
  • ein Kastrat

Die ersten Kastrationstermine für die Jungs sind bereits für diese Woche geplant. Auch die Untersuchung einer Kotprobe steht noch aus. Alle Weibchen befinden sich bis zum 15.12.2018 in Schwangerschaftsquarantäne. Trotzdem freuen wir uns schon jetzt über Anfragen und nehmen gern Reservierungen entgegen!

Important!

Das wünschen sich unsere Farbmäuse in ihrem Traumzuhause:

  • mindestens 0,6m² Grundfläche (zB. 100x60cm oder 120x50cm) und 60cm Höhe für eine Gruppe von 4 Tieren, für größere Gruppen entsprechend mehr
  • ein Buddelbereich mit mindestens 15cm Einstreuhöhe und einen spannenenden Kletterbereich
  • mausgerechte und abwechslungsreiche Ernährung
  • einen liebevollen Körnergeber, der ihnen jeden Wunsch von den Augen abliest

Vielleicht finden sie all das ja bei dir?! Wenn du dich für die Adoption einiger Farbmäuse interessierst, wende dich einfach per Mail an Sabrina.Tillenkamp@nagerschutz.de (Pflegestelle Oberhausen) oder Julia.Jesse@nagerschutz.de (Pflegestelle Duisburg)! Bitte scheue dich nicht, wenn du noch nicht all unsere Bedingungen erfüllst oder neu in der Farbmaushaltung bist und noch einige Fragen hast. Wir stehen dir gern mit Rat und Tat zur Seite und überlegen gemeinsam mit dir, wie du den Mäusen ihr ganz persönliches Traumzuhause bieten kannst.

Wir hoffen schon jetzt auf zahlreiche Anfragen, damit wir wieder Licht am Ende des Tunnels sehen können! Natürlich halten wir euch über die Entwicklung des Notfalls hier im Blog auf dem Laufenden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Julia

Pflegestelle und Ansprechpartner für Farbmäuse, Sponsorenbetreuung

Farbmäuse begleiten mich nun schon seit vielen Jahren. Ich möchte mein angesammeltes Wissen und meine Erfahrungen mit anderen Maushaltern und allen Interessierten teilen und so meinen Teil dazu beitragen, einigen Mäusen ein schöneres Leben zu bieten, richtige Informationen zu verbreiten und falsche Haltungsempfehlungen zu verdrängen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/invasion-der-schokomaeuse-256-farbmaeuse-aus-einem-notfall-in-duisburg/

Schreibe einen Kommentar