«

»

Aug 10 2015

Beitrag drucken

Käfigeigenbau für Degus Teil 1 – Vorbereitungen

Ich möchte euch in meinen Blogeinträgen genau beschreiben, wie ihr einen guten Käfig (insbesondere für Degus) selber bauen könnt. Hier beschreibe ich meinen eigenen Käfig, aber eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Falls ihr Fragen habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

Heute geht es um die Vorbereitungen, die getroffen werden müssen. Dazu zählen die Planerstellung und das Einkaufen von Materialien.

Ich werde viele Schritte mit Fotos gestalten, sodass ihr gut nachvollziehen könnt, was gemacht werden muss.

Der Käfig wird folgende Maße haben:
Gesamtmaße (Höhe x Breite x Tiefe): 180 x 123 x 51 cm
Benutzbare Maße (Höhe x Breite x Tiefe): 150 x 120 x 50 cm
Anzahl an Etagen: 4
Anzahl an Türen: 4 (je zwei pro zwei Etagen)
Gesamtkosten des Käfigs: ca. 250,00 €

Zusätzlich zur reinen Lauffläche wird auch noch ein kleiner Stauraum für Boxen sein, in die Futter, Zubehör und Ähnliches gelagert werden kann.

Hier seht ihr den fertigen Käfig:

Important!

Wichtig ist, dass alle freien Stellen, also Kanten, mit Aluschienen gesichert werden, da sie sonst angenagt werden können und deswegen nicht sehr lange halten werden.

Los geht es.

Was wird an Werkzeuge benötigt:

  • Hammer
  • Silikon zum Abdichten (am Besten ist Aquariensilikon)
  • Schraubendreher oder Akkuschrauber
  • Stichsäge
  • Wasserwaage
  • Zollstock
  • Schleifpapier
  • Bleistift
  • Möbeltacker
  • ggfls. Winkelmesser
  • Metallsäge

Als Erstes ist es ratsam, sich einen groben Plan zu erstellen, wie der Käfig später aussehen soll. Hier ist mein Plan, den ich angelegt hatte, bevor ich das Material gekauft hatte. An diesem Plan habe ich noch die Maße eingetragen, die ich für meinen Käfig haben wollte.

Entsprechend dieses Planes kauft ihr eure Materialien. Für meinen Käfig braucht Ihr:

  • 8 Grendelriegel
    zum Verschließen der Türen
  • ca. 11 Meter U-Profil Aluminium (10 x 8 x 1,3 mm)
    für den Streuschutz
  • ca. 12 Meter Winkelprofil Aluminium (15 x 15 x 1 mm)
    zur Nagesicherung
  • 20-25 lange Schrauben
    zur Verschraubung des äußeren Gerüstes
  • 40-50 lange Schrauben
    zur Verschraubung der Querbalken zur Befestigung der Etagenbretter
  • 8 gerollte Scharniere
    2 für jede Tür
  • 1 Rolle Lochband
    zur Sicherung der Etagendurchgänge
  • 1 Rolle Casanet
    zur Sicherung der Belüftugslöcher und Türlöcher)
  • 1 Möbelrückwand MDF (180 x 123 cm)
  • 2 Spanplatten (180 x 50 cm)
    Seitenwände
  • 2 Spanplatten (120 x 50 cm)
    Platte oben und unten
  • 4 Spanplatten (59 x 74 cm)
    Türen
  • 4 Regalböden (120 x 50 cm)
    Etagenbretter
  • 4 Meter Kantholz (50 x 7,4 x 4,4 cm)
    für die Etagenbretter
  • 3 Bretter (19 x 60 cm)
    Als Treffen zum Herunterlaufen
  • 1 Rechteckleiste (180 x 4 cm)
    zum Verschließen der Türen
  • 4 Plexiglasscheiben (120 x 15 x 0,5 cm)
    Streuschutz

Bei sämtlichen Holzarten darauf achten, dass sie beschichtet sind. So ist eine Reinigung erheblich einfacher. Selbstverständlich könnt ihr euer Holz auch selber beschichten, was aber wesentliche Zeit zur Trocknung in Anspruch nimmt.

Das war es mit den Vorbereitungen. Ich werde nächste Woche einen weiteren Eintrag erstellen und euch dann zeigen, wie das Außengerüst gebaut wird.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Björn

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/kaefigeigenbau-fuer-degus-teil-1-vorbereitungen/

Schreibe einen Kommentar