«

»

Aug 18 2015

Beitrag drucken

Käfigeigenbau für Degus Teil 2 – Das Außengerüst

Weiter geht es mit dem Eigenbau eines Degukäfigs. Im letzten Eintrag habe ich euch geschrieben, was ihr für Material braucht. Nachdem alles besorgt wurde, kann es nun weitergehen.

Hier beschreibe ich euch den Bau des Außengerüsts. Das geht relativ schnell und am Ende sieht das Außengerüst etwa so aus:

Für das Gerüst braucht ihr folgendes (hoffentlich schon gekauftes) Material:

  • Möbelrückwand
  • 2 Seitenwände (180 x 50 cm)
  • 2 Spanplatten für oben und unten (120 x 50 cm)
  • Winkelprofile Aluminium
  • Kanthölzer als Querbalken
  • Casanet für die Lüftungslöcher
  • Möbeltacker
  • Lange Schrauben
  • Hammer
  • Schraubendreher oder Akkuschrauber
  • Stichsäge
  • Bleistift
  • Lineal / Zollstock oder Winkelmesser
  • evtl. Wasserwaage

Idealerweise seid ihr zu zweit oder zu dritt, um die nachfolgenden Schritte zu machen.

Zunächst einmal legt ihr ein Seitenteil auf den Boden und macht alle 36 cm einen Bleistiftstrich quer auf dem Seitenteil, so wie hier abgebildet:

Dies macht ihr auch mit dem zweiten Seitenteil. Warum 36 cm? Ganz einfach. Wir möchten insgesamt 4 Etagen für unsere Degus und 1 zusätzliche Etage als Stauraum für unsere Boxen. Das ergibt folgende Rechnung: 180 cm / 5 Etagen = 36 cm pro Etage.

Als nächstes kommen die ersten Lüfungslöcher in die Seitenteile. Ihr könnt hierfür eine rechteckige Schablone aus Pappe mit den Maßen 20 x 30 cm basteln. Nun zeichnet ihr die Rechtecke auf und sägt sie mit der Stichsäge aus. Und zwar so, wie im unteren Bild gezeichnet und achtet bitte darauf, wo oben und unten ist:

Die Lüftungslöcher könnt ihr an beiden Seitenteilen machen. Ich habe dies nicht gemacht, da eine Seite zu einem Bücherregal zeigt. Dort haben Lüftungslöcher wenig Sinn. Ich habe sie lediglich an der Seite gemacht, die zum Fenster zeigt.

Nachdem dies erledigt ist, schneidet ihr das Casanet mit einer Zange zurecht (ca. 22 x 32 cm) und tackert das Casanet von der Seite mit den Bleistiftstrichen folgendermaßen fest:

Important!

Bitte darauf achten, dass die langen Stifte am Casanet an den Cut-Flächen entfernt wurden, da sich die Degus sonst verletzen können.

Nun sägt ihr euch die Kanthölzer in 50 cm lange Stücke zu. Ihr braucht davon 8 Stück. Diese Kanthölzer verschraubt ihr mit 5 langen Schrauben unterhalb der Bleistiftstriche. Dies sieht dann so aus:

Important!

Achtet der Genauigkeit halber darauf, dass die Querbalken immer mit der kurzen Seite (4,5 cm)oder immer mit der langen Seite (7,4 cm) am Seitenteil verbunden werden.

Die Außenteile sind nun komplett fertig und wir können uns an die Arbeit machen und den Deckel vorbereiten.

Auf den Deckel kommen auch noch 2-3 Lüftungslöcher, die genauso angebracht werden, wie auf dem Seitenteil auch. Mit der Schablone vorzeichnen, mit der Stichsäge aussägen und mit dem Casanet verbinden.

An der Bodenplatte muss nichts vorbereitet werden.

Nun verbinden wir ein Seitenteil mit dem Deckel und dem Boden. Der Deckel und der Boden werden von innen an das Seitenteil verschraubt. Je mehr Schrauben ihr verwendet, umso stabiler ist er. Dabei ist das Casanet immer auf der Innenseite.

Anschließend wird noch die Möbelrückwand mit einem Möbeltacker von außen an das Rohgerüst getackert. Habt ihr auch dies getan, ist das Außengerüst stabil genug, um aufgestellt zu werden. Bitte stellt den Käfig immer zu zweit oder zu dritt auf, da er schon relativ schwer geworden ist.

Nachdem ihr nun den Käfig aufgestellt habt, folgt die nächste Absicherung des Käfig vor dem Nagen. Dazu nehmen wir die Winkelprofile und sägen diese passend zu, sodass diese hinten rechts, hinten links und hinten oben jeweils die Rückwand mit den Seitenteilen und dem Deckel verbinden. Klebt diese entweder mit Silikon oder mit Alleskleber fest.

Somit habt ihr erfolgreich euer Außengerüst fertig und es kann weitergehen mit dem 3. Teil des Blogs „Die Fertigstellung“. Diesen werde ich in der kommenden Woche bereitstellen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Björn

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/kaefigeigenbau-fuer-degus-teil-2-das-aussengeruest/

Schreibe einen Kommentar