«

»

Jun 15 2015

Beitrag drucken

Meerschweinchen-TÜV

Um eventuelle Krankheiten frühzeitig zu erkennen und ggf. rechtzeitig einen Tierarzt zurate zu ziehen, sollte man seine Meerschweinchen regelmäßig in Augenschein nehmen. Neben einer täglichen Kontrolle, ob alle Tiere zur Fütterung erscheinen, fressen und munter sind, ist es wichtig, die Schweinchen einmal in der Woche genauer zu begutachten. Dabei sollte man Folgendes beachten:

Wiegen: Gesundheitsprobleme lassen sich oft dadurch feststellen, dass die Tiere vermindert fressen. Möglicherweise bemerkt man dies durch Beobachtung gar nicht. Auch gibt es Krankheiten, die dazu führen, dass die Tiere sehr schnell an Substanz verlieren. Daher ist es wichtig, jedes Schweinchen 1x in der Woche zu wiegen und das Gewicht zu notieren. Bei einem starken Gewichtsverlust sollte ein Tierarzt konsultiert werden.

Zähne: Die Nagezähne sollten gerade, weiß und gleichmäßig abgenutzt sein. Alle 4 Nagezähne (2 oben und 2 unten) sollten vorhanden sein. Bei schiefen, fehlenden, verfärbten oder überlangen Zähnen sollte ein Tierarzt zu Rate gezogen werden.

So sehen gesunde Meerschweinchenzähne aus

So sehen gesunde Meerschweinchenzähne aus.

Nase und Maul: Die Nase sollte trocken und sauber, das Maul frei von Krusten sein.

Augen: Die Augen sollten klar und wach sein. Sie sollten nicht tränen.

Ohren: Die Ohren sollten sauber sein.

Die Augen sollten klar und die Ohren sauber sein.

Die Augen sollten klar und die Ohren sauber sein.

Haut und Fell: Ist das Fell dicht und ohne kahle, schuppige oder blutige Stellen? Sind Knoten tastbar? Bei langhaarigen Tieren sollte das Fell regelmäßig gekürzt werden, damit sich das Tier nicht beschmutzt.

Bauch: Der Bauch sollte weich sein. Ein harter Bauch weist auf Verstopfung oder Aufgasung hin.

Krallen: Die Länge der Krallen sollte kontrolliert und die Krallen ggf. gekürzt werden. Dabei ist darauf zu achten, den lebenden Teil der Kralle nicht zu verletzen, d.h. die Krallen nicht zu kurz zu schneiden. Bei hellen Krallen ist dieser durchblutete Teil meist deutlich zu sehen. Bei dunklen Krallen kann man die Kralle von unten mit einer Taschenlampe anleuchten, um den lebendigen Teil besser erkennen zu können.

Bei hellen Krallen kann man den lebendigen Teil gut erkennen.

Bei hellen Krallen kann man den lebendigen Teil gut erkennen.

Genitalbereich und After: Genitalbereich und After sollten sauber und trocken sein. Bei Böcken und Kastraten sollte die Perinealtasche kontrolliert und ggf. vorsichtig gesäubert werden. Die Tasche kommt zum Vorschein, wenn man die Haut am After mit zwei Fingern vorsichtig etwas auseinander zieht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Nagerschutz e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/meerschweinchen-tuev/

Schreibe einen Kommentar