«

»

Dez 03 2017

Beitrag drucken

Nager des Monats Dezember 2017: Viele Mäuse – ein Wunsch

Das Jahr nähert sich dem Ende, aber für unsere Truppe aus dem Tierschutzhof Dickel soll das Leben jetzt erst richtig starten. Am 27.11 sind die Mäuse wohlbehalten in unseren Pflegestellen Oberhausen und Duisburg angekommen.

Der nächste Transport für die letzte Mäusefamilie findet am 5.12.2017 statt.

Die ersten Termine für die notwendigen Kastrationen sind gelaufen, weitere Kastrationen folgen und somit die Voraussetzung für ein artgerechtes Leben geschaffen.

Was uns ganz dringend fehlt sind jedoch Platzzusagen für die Mäuschen.

 

Version5

Rund 30 feste Plätze haben wir bisher. Allerdings warten noch 33 Farbmausweibchen in Dickel um Bekanntschaft mit unseren zauberhaften Herren zu machen. 

– 8er Jungs, Kastration am 30.11. 
– 7er Jungs, Kastration am 01.12.
– 12er Jungs, Kastration geplant am 04.12. *
– 16er Jungs, Kastration geplant am 05. + 07.12.
– 6er Mädels, Schwangerschaftsquarantäne bis 18.12.
– 7er Mädels, Schwangerschaftsquarantäne bis 18.12.

Am 5.12 findet für dieses Jahr der letzte Transport statt. Ein Trüppchen aus drei erwachsenen Farbmausweibchen mit zwei unterschiedlich alten Würfen. Die Jungs des älteren Wurfs werden direkt am 11.12 kastriert. 

Die hohe Zahl bereitet uns etwas Kopfschmerzen, denn weiße Farbmäuse zu vermitteln ist nicht einfach. Vor allem da viele Mäuse aus dem Amberger Notfall ebenfalls auf Häuschensuche sind.

1

Unsere dringende Bitte und der Wunsch vieler Schneeflöckchen ist daher: Geht noch mal in euch und schaut ob ihr eure Gruppen aufstocken könnt, um zwei oder mehr Farbmäuse (und uns) glücklich zu machen.

Bei Interesse an den Farbmäusen meldet euch bitte bei unseren Pflegestellen Julia Jesse oder Sabrina Tillenkamp via Mail.
Julia: Julia.Jesse@nagerschutz.de
Sabrina: Sabrina.Tillenkamp@nagerschutz.de

Falls ihr Interesse an den Weibchen im Tierschutzhof Dickel habt, so meldet euch bitte direkt dort.

Tierschutzhof Dickel · Strothestraße 3 · 49453 Dickel
Tel: 05445/761 

Alleine die Kastrationskosten belaufen sich auf circa 1500€. Nicht inbegriffen sind eventuell notwendige Medikamente, Futter und Einstreukosten. Wir freuen uns über jeden der uns finanziell etwas unter die Arme greift. Ein Notfall solcher Größenordnung ist nur zu stemmen wenn viele kleine Menschen an vielen Orten gemeinsam für eine Sache einstehen.

Alle Infos zum Thema Spenden findest du hier: *klick*

Natürlich stellen wir auch Spendenbescheinigungen aus.

Wir wissen, dass die Mäusecommunity sehr groß ist und in der Vergangenheit bereits viele Notfälle erfolgreich gemeistert worden sind. Wir zählen daher diesmal wieder auf euch 🙂

...wir alle sagen: "Danke"

…wir alle sagen: „Danke“

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Edda Wellmann

Die Tatsache dass viele allein lebende Rennmäuse in Tierheimen oder Privathaushalten ihr Dasein fristen, ist meine Motivation in Sachen Haltung und Vergesellschaftung aufzuklären.
Weil viele kleine Menschen an unterschiedlichen Orten gemeinsam viel bewegen können, habe ich mich dem Nagerschutz e.V. angeschlossen.
Es ist mir wichtig, dass Image der Mongolischen Rennmäuse zu verbessern, sodass viele der possierlichen Nager ein neues, artgerechtes Heim finden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/nager-des-monats-dezember-2017-viele-maeuse-ein-wunsch/

1 Ping

  1. Anonymous

    […] […]

Schreibe einen Kommentar