«

Nov 02 2018

Beitrag drucken

Nager des Monats November: Zwerghamster Hak

Hey Leute,

ich bin’s Hak. Habt ihr mich auf den Fotos überhaupt erkannt? Seit ich hier das letzte Mal geschrieben habe, bin ich ja viel dünner geworden. Und wisst ihr was? Ich bin da richtig stolz drauf! Das war nämlich gar nicht so leicht. Ich gebe auch ganz ehrlich zu, dass ich anfangs echt sauer war. Meine Nachbarin, die Winry, ist so ein dürres kleines Zwerghamstermädchen und jeden Tag hockt Julia vor ihrem Gehege und serviert ihr die tollsten Leckerbissen. Und nicht nur einen, nein, gleich eine ganze Hand voll. Ich hab natürlich nie was bekommen, ich war ja schließlich kugelrund und Julia ist da wirklich streng. Es gab nur ganz selten eine Ausnahme, dann gab es einen kleinen Leckerbissen als Entschädigung, wenn ich mal zum Tierarzt musste oder so.Irgendwie hat das aber einfach nicht gereicht, ich war trotzdem kugelrund und hab auch weiterhin ordentlich zugelegt. Zu meinen „besten“ Zeiten habe ich über 80g gewogen…

So sah ich früher aus. Ganz schön dick, oder?

Den Absprung hab ich dann erst mit meiner neuen Diät geschafft. Julia hat unsere Körnermischung komplett umgestellt. Sie besteht jetzt aus ganz vielen kleinen Saaten und es ist super aufwendig, diese winzigen Dinger überhaupt zu finden, weil Julia das Futter immer überall verstreut und vergräbt. Und dann muss man ja noch die Schalen abfummeln und so, da bin ich schon immer gut mit beschäftigt. Das tolle ist, dass ich dadurch sogar beim Futtern schon Kalorien verbrenne! Das Rezept findest du übrigens hier, falls du es für deinen Zwerghamster auch mal ausprobieren willst:

Rezept: selbstgemischtes Körnerfutter für Zwerghamster

Einmal in der Woche gibt es außerdem einen Grassamentag. Da bekomme ich anstelle des Körnerfutters die gleiche Menge an Grassamen. Die sind nämlich nicht so reichhaltig. Außerdem ernähren sich meine wilden Vorfahren in der Natur zum größten Teil von Grassamen, also ist das eher so eine „back to the roots“-Geschichte und das ist ja voll im Trend.

Beim Frischfutter gibt es auch eine kleine Änderung. Davon kriege ich jetzt nämlich viel mehr, das ist auch toll. Ich liiiebe Brokkoli! Und vor allem Gurken und Salat kriege ich jetzt viel mehr als vorher. Frischfutter mag ich ja ohnehin lieber als Körner, das ist für mich immer eine gute Entschädigung für die fehlenden Leckerbissen.

Nachdem ich mich an mein neues Futter gewöhnt habe, sind die Grämmchen nur so gepurzelt. Und jetzt hab  ich eine richtig athletische Figur, wie sich das für einen gut aussehenden Zwerghamstermann gehört! Mir geht es auch viel besser, ich bin viel fitter und flinker und das Laufen macht mir viel mehr Spaß! Früher war ich ja immer gleich so erschöpft, weil mein Herz ja auch nicht so richtig in Ordnung ist. Jetzt brauche ich mich nicht mehr zwischendurch ausruhen. Mittlerweile wiege ich nur noch 52g. Seit einer Weile kriege ich sogar auch jeden Tag einen Leckerbissen von Julia. Ich muss sagen, das Leben macht doch wirklich viel mehr Spaß, wenn man nicht so viel zusätzliches Gewicht mit sich herumschleppen muss!

Schau, wie schlank ich geworden bin! Toll, oder?

Wenn du noch mehr zum Thema Übergewicht bei Zwerghamstern erfahren möchtest, schau doch mal hier:

Übergewicht: Hilfe, mein Zwerghamster ist zu dick!

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Julia

Pflegestelle und Ansprechpartner für Farbmäuse, Sponsorenbetreuung

Farbmäuse begleiten mich nun schon seit vielen Jahren. Ich möchte mein angesammeltes Wissen und meine Erfahrungen mit anderen Maushaltern und allen Interessierten teilen und so meinen Teil dazu beitragen, einigen Mäusen ein schöneres Leben zu bieten, richtige Informationen zu verbreiten und falsche Haltungsempfehlungen zu verdrängen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/nager-des-monats-november-zwerghamster-hak/

Schreibe einen Kommentar