«

»

Sep 01 2017

Beitrag drucken

Nager des Monats September 2017: Charaktermaus Sheena

IMG_0268Platz da, hier komm ich! Ich bin die Sheena, und ich soll euch heute von mir erzählen. Eine ganz spannende Geschichte, also hört gut zu, immerhin geht es um mich!

Ich kam Mitte Mai in die Pflegestelle Oberhausen, bestimmt habt ihr alle davon gehört. Meine Geschwister und vor allem ich wurden einfach vor dem Tierheim Bottrop abgestellt. Na, wer tut denn sowas? Das war ganz schön aufregend. Die anderen hatten solche Angst. Ich natürlich nicht! Ja, damals war ich noch mutig. Heute natürlich auch! Aber damals noch ein klein wenig mehr. Wir Mädels haben uns einfach alle nicht miteinander verstanden. Die anderen sind aber auch schreckliche Zicken. Am Anfang habe ich sogar mitgemacht und fand es lustig, meine schwächeren Schwestern zu ärgern. Aber irgendwann haben alle mich geärgert und mir weh getan. Ich hab sogar doll geblutet. Das war gar nicht mehr lustig. Ich muss euch ehrlich sagen, das hat mich sehr verändert…IMG_0885

Weil es so schlimm für mich war, wurde ich mit zwei lieben Schwestern zu 3 fremden Jungs gesteckt. Zuerst war ich noch geschockt und hab mich benommen, ich war so sehr mit mir selbst beschäftigt und mit dem, was diese blöden Zicken mit mir gemacht haben… Aber dann hab ich meine Chance ergriffen. Denn ich hab was aus meinen Erfahrungen gelernt. Wer zuerst böse ist, gewinnt! Also hab ich mich durchgesetzt und meinen beiden Schwestern gezeigt, wer die Hosen an hat. Ein wenig taten sie mir schon Leid, wie sie panisch wegrannten und schrien. Aber was muss, das muss nun mal. Hab ich nicht Recht? 

Eigentlich mag ich gar nicht böse zu den beiden sein. Mit den Jungs komme ich auch toll klar, da habe ich keine Angst. Aber bevor meine Schwestern denken, sie könnten mir wieder so etwas antun, schlag ich lieber zuerst zu! Ja, das hab ich mir angewöhnt. Ich höre immer, das ist gar nicht nett. Aber natürlich bin ich nett, bloß… Naja, wenn ich ehrlich bin, hab ich einfach Angst, dass man mir wieder so weh tut. Das möchte ich nie nie wieder erleben! Da kann es schon mal sein, dass ich übertreibe… Aber das meine ich eigentlich gar nicht böse. Ich bin eigentlich nur unsicher, auch wenn ich das gar nicht gerne zugebe…IMG_0917

Ich hab gehört, ich mach mir damit alles kaputt. Ich möchte doch so gerne endlich ein eigenes zu Hause bekommen. Und vor allem einen Bediensteten, der alles für mich tun muss. Ja, davon träume ich. Aber ich soll mögliche Bedienstete abschrecken, weil ich mich so unmöglich benehme. Dabei hab ich mich doch schon gebessert! Ich bin wirklich lieb geworden. Na gut, ich hab noch meine Phasen… Aber meistens benehme ich mich. Ich hab gar nicht mehr so viel Angst wie vorher, dass man mir etwas tut. Wahrscheinlich gewöhne ich mich einfach an meine neuen Freunde. Sie haben mir auch wirklich noch nichts getan. Außer die Jungs, die wollen manchmal auf mich drauf klettern, das ist ja total doof, das sollen die bloß lassen! 

Ich möchte wirklich so so gerne ein neues zu Hause und vor allem einen Bediensteten bekommen. Zusammen mit meinen Freunden und Schwestern, denn an die hab ich mich schon gewöhnt. Und wisst ihr, eigentlich bin ich total toll. Ich bin sehr hübsch und einfach klasse. Charaktermäuse sollen generell toll sein, und ich bin natürlich die tollste von allen. Also, eigentlich müsstet ihr euch um mich reißen. Na? Wer möchte mich demnächst bedienen und mir jeden Wunsch von den Augen ablesen?IMG_0891

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Sabrina

Schatzmeisterin, Ansprechpartnerin sowie Pflege- und Vermittlungsstelle für Farbmäuse

Ich finde alle Tiere toll, aber gerade die Kleinsten haben es oft am schwersten. Unter all den Nagern haben es mir Farbmäuse am meisten angetan. Wichtiger als die Vermittlung meiner Schützlinge ist mir aber die Beratung.
Wenn du also Fragen rund um Farbmäuse hast, darfst du gerne auf mich zukommen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/nager-des-monats-september-2017-charaktermaus-sheena/

1 Ping

  1. Anonymous

    […] […]

Schreibe einen Kommentar