«

»

Jul 01 2015

Beitrag drucken

Sommerhitze im Außengehege

Diese Woche soll es durchgehend über 30°C warm sein. Das macht nicht nur uns zu schaffen, unsere Nager und Kaninchen leiden unter der Hitze ebenso.

 

In diesem Blogbeitrag möchten wir speziell auf unsere Lieblinge in Außenhaltung eingehen und euch ein paar Tipps geben, wie ihr ihnen die Hitze ertragbar machen könnt.

 

Für Schatten sorgen

Im Gehege sollten immer einige großzügiger Schattenplätze zur Verfügung stehen, in denen alle Tiere Platz finden. Gibt es Spannungen in der Gruppe (etwa kurz nach einer Vergesellschaftung) muss auf jeden Fall sicher gestellt sein, dass alle Tiere einen Platz im Schatten finden.

Natürlicher Schatten wie von Bäumen und Sträuchern ist kühler als Schatten den wir durch Schirme und Tücher erzeugen.

Notice

Beachte: Die Sonne wandert und somit auch der Schatten!
Sonnenschirm

Die Gehegewände werfen erst nach Mittag Schatten. Für den heißen Vormittag wurde ein Sonnenschirm aufgestellt.

Schatten

Hier wird es bereits eng. Es müssen weitere Schattenplätze angeboten werden.

 

Hitzestau vermeiden: Luftzirkulation

Hitzestau entsteht in schlecht durchlüfteten Unterschlüpfen. Viele der handelsüblichen Kaninchenställe und Boxen, welche schon aufgrund ihrer viel zu geringen Größe niemals für die Haltung von Kaninchen oder Meerschweinchen geeignet sind, werden an heißen Tagen zum Backofen, da sie nur eine offene Seite haben.

Gerade bei hohen Temperaturen ist es wichtig, dass Luftaustausch im Außengehege stattfindet und die heiße Luft nicht steht. Dennoch brauchen die Tiere auch Möglichkeiten Zugluft auszuweichen.

 

Wasser und Frischfutter

Flüssigkeitszufuhr ist bei diesen Temperaturen das A und O.

Das Trinkwasser auf jeden Fall in einer Schale anbieten, Nippeltränken geben zu geringe Mengen ab und es dauert ewig bis die Tiere den Durst gestillt haben. Auch neigen sie zum Verstopfen, was im Sommer fatal ist. Aus einer Wasserschale können mehrere Tiere gleichzeitig trinken. Ich selbst nutze glasierte Tonuntersetzer für Pflanzkübel und konnte schon beobachten, dass meine Kaninchen an besonders warmen Tagen mit den Pfoten ins Wasser steigen um sich abzukühlen. Dass kleine Bad sollte aber immer auf freiwilliger Basis erfolgen – niemals solltest du dein Kaninchen baden, wenn es nicht medizinisch notwendig ist!! ( siehe hierzu: Kaninchen baden ).

Frischfutter führt unseren Kaninchen und Meerschweinchen zusätzlich Flüssigkeit zu und ist neben Wiesenpflanzen und -kräutern ein Hauptbestandteil ihrer Nahrung in der Heimtierhaltung. Sind sie es gewohnt und vertragen es sind zum Beispiel folgende Sorten sehr erfrischend: Wassermelone, Apfel, Ananas, Gurke, Paprika, Tomate, Salat..

Allerdings sollte der Futterplan der Tiere nicht zu sehr beeinflusst und umgestellt werden. Zu viel der  „nassen Kost“ kann zu Verdauungsproblemen führen, die verminderte Aktivität bei Hitze begünstigt Aufgasungen und Blähungen. Es ist ratsam tagsüber leichte Kost wie Wiesengewächse, -kräuter und Gräse anzubieten und die energierreichere Frischkost erst mit abfallenden Temperaturen und vermehrter Aktivität deiner Lieblinge zu reichen.

14748625130_f0b5993a29_k (1)

 

Coole Einrichtung

Stein, Fliesen, Ton, Keramik.. All das kühlt hervorragend. Ton speichert zudem Feuchtigkeit und gibt sie nach und nach ab. Ein paar „coole Einrichtungsideen“ stellen wir euch hier einfach in Bildern vor:

Steinplatten2

Ein Unterschlupf aus Steinplatten. Kühlt nicht nur sondern spendet auch Schatten – herrlich!

Steintunnel

Pflanzringe aus Stein können zu einem Tunnel zusammen gestellt werden.

Steinplatten

Steinplatten im Gehege kühlen von unten.

Tonschale

Die Tonschale wurde vorher nass gemacht und gibt nun Verdunstungskälte ab.

 

Kühle Erde/Sand

Immer wieder feuchte ich die Erde in einem Teil des Geheges an. Der Boden saugt die Nässe auf und dunstet sie nach und nach kühl aus. Die Kaninchen wissen es zu schätzen. Dennoch sollte es immer trockene Stellen im Gehege geben, so dass die Tiere wählen können!

FeuchterBoden

Leicht feuchter Boden kühlt angenehm von unten.

FeuchterBoden2

Hier lässt es sich aushalten.

 

Feuchte Handtücher, Kühlapperaturen

Feuchte Handtüche über Korbhäuschen oder Plastikflaschen mit Wasser befüllt, eingefroren und in ein Handtuch gewickelt bieten Abkühlung. Wer Kühlakkus nutzt muss sicher stellen dass diese nicht benagt werden können, z.B. indem sie unter einem Topfuntersetzer platziert werden. Niemals sollten die Tiere direkten Kontakt zur Kühlapperatur haben.

 

Sommerhaarschnitt

Bei langhaarigen Kaninchenrassen ist es leider nötig ihnen einen Sommerhaarschnitt zu verpassen. Meist ist dies für die Kaninchen sehr stressig. Aber ihr Fell wächst unaufhörlich. Das Fell verfilzt schnell, vor allem an den Gelenken. Es ist kaum zu fassen, wie stark das eigene Fell Tiere einschränken kann. Auf diversen Plattformen wird heftig über Kaninchenschur diskutiert. Wenn auch sehr unangenehm…ist die eigenliche Qual nicht das Scheren und Schneiden des Fells, sondern die Zucht von Langhaarkaninchen!! Lass dir von einer erfahrenen Person oder deinem Tierarzt helfen wenn deine Kaninchen zu sehr zappeln und sich aufregen.

sommerschur

Der „morgen-wird-es-30-Grad-muss-schnell-gehen-Schnitt“ von Pflegekaninchen Anton

 

Täglicher Gesundheitscheck

Gerade bei starker Hitze sollten wir unsere Kaninchen und Meerschweinchen in Außenhaltung einmal mehr im Auge behalten.

Parasiten werden in der warmen Saison regelrecht zur Plage. Daher ist es ratsam den Genitalbereich bei Kaninchen und Meerschweinchen täglich auf Fliegenmadenbefall zu kontrollieren und die Kloecken im Gehege täglich zu reinigen und trocken zu halten. Vor allem alte oder geschwächte Tiere und Durchfallpatienten sind gefährdet und sollten besonders kontrolliert und bei der Reinigung der Afterregion wenn nötig unterstützt werden.

Kommen die Tiere gut mit der Hitze klar? Setzt die Hitze deinem Liebling sichtlich zu, hole ihn bis sich die Temperaturen draußen abkühlen in einen kühleren Raum in der Wohnung.

Transporte sollten wenn möglich gemieden werden und wenn nötig in klimatisierten Fahrzeugen erfolgen.

Teilnahmslosigkeit und Flankenatmung sind Anzeichen für einen HItzschlag, das Kaninchen/Meerschweinchen braucht unbedingt Flüssigkeit und muss abgekühlt werden, z.B. indem du es in ein kühles, feuchtes Handtuch einwickelst und in einen kühlen Raum bringst. Ein Tierarztbesuch muss unverzüglich erfolgen, es besteht Lebensgefahr!

 

Notice

Weitere Tipps, auch für eure Nager in Innehaltung, haben wir hier im Blog für euch zusammen gefasst.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Kati

Vorsitzende, Pflegestelle und Ansprechpartner

Nagetiere und Kaninchen haben mich von Klein auf begleitet und begeistert. Durch meine Arbeit für den Nagerschutz e.V. hoffe ich meinen Teil dazu beitragen zu können dass unsere Schützlinge als kleine Tiere mit großen Ansprüchen wahrgenommen werden und veraltete Haltungsanforderungen endlich von der Bildfläche verschwinden.
Für Kaninchen, Chinchillas, Farbmäuse, Mongolische und persische Rennmäuse, Zwerghamster und Ratten bin ich dein Ansprechpartner :-)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/sommerhitze-im-aussengehege/

Schreibe einen Kommentar