«

»

Dez 08 2016

Beitrag drucken

Tür 8: Patenbrief von Hamster Poppy

 

Poppy (1)

 

Hallo liebe Nagerfreunde,

 

ich bin’s, der Poppy. Heute darf ich mal das Wort ergreifen und an euch richten.

Ich möchte euch von meiner Ankunft und dem weiteren Leben beim Nagerschutz e.V. berichten.

Im September 2015 wurde ich als Scheidungs-Hamster in die Pflegestelle Düsseldorf gebracht. Meine damalige Besitzerin hatte sich von ihrem Mann getrennt und nur wenige finanzielle Mittel und Probleme bei der Wohnungssuche. Sie hatte mir den Namen „Poppy“ gegeben, weil sie fand dass ich immer ein wenig nach Popcorn rieche (man sagt dies dem ein oder anderen männlichen Zwerghamster nach 😉 ). Eine genaue Angabe zum Alter konnte sie nicht machen, zu dem Zeitpunkt hatte sie mich aber schon über 1,5 Jahre bei sich gehabt.

„Puh, also schon ein kleiner Senior.“, sagte die Pflegestellen-Tante. „Dann schauen wir mal ob wir noch jemanden finden der auch einem alten Hamster ein Für-immer-Zuhause geben mag.“

Aber das ist gar nicht so leicht, sag ich euch. Egal wie sehr ich mich bemüht und präsentiert habe, es gab in der Zeit nur eine Anfrage für mich und die kam aus dem tiefsten Bayern und war zu weit weg für mich. 

Hier beim Nagerschutz habe ich in der Zeit viel erlebt.

Am spannendsten war es, als ein Team von hundkatzemaus auf einmal vor meinem Gehege stand und mich fragte, was ich denn von Hamsterwatte und pafümierter Einstreu halte. Pffff! Bleibt mir weg mit so nem Zeug! Aber was war das ein spannender Tag! Ich war ja sowieso immer ein neugieriger Hamster, der auch tagsüber aus dem Nest kam wenn es im Zimmer etwas interessantes zu beobachten gab. Am liebsten Menschen. Die finde ich toll. Die haben irgendwie immer leckere Gastgeschenke dabei. Leider ist mein Augenlicht schon etwas schwächer geworden, weshalb ich manchmal unfreiwillig daneben greife. So hab ich auch die Frau Eichhorn beim Dreh einmal kurz gezwickt ^^ Fand sie aber gar nicht schlimm, sie hatte sogar nochmal versucht unter ihren Facebook-Fans einen Endplatz für mich zu finden.

Aber auch der Tag ist nun schon ein 3/4 Jahr her. Ihr erinnert euch: Als ich kam sagte man schon ich sei ein Senior. Tja! Was sagen die wohl heute!? Ich muss jetzt über 3 Jahre alt sein! Da guckt ihr, wa? Ok, ich gebe zu, langsam merkt man es mir wirklich an. Heute würde ich für so ein Filmteam niemals freiwillig meinen Schlaf unterbrechen. Da können die im Zimmer rumpoltern wie sie wollen. An manchen Tagen weiß die Pflegetante nur dass es mir gut geht, weil ich des Nachts mein Futter weggeschleppt habe. Aber wir haben eine Vereinbarung getroffen: Einmal die Woche muss ich mich auch zeigen, sonst sucht sie nach mir. Das ist unser Kompromiss, um mir die Ruhe zu gönnen, die ein Methusalem wie ich braucht, und ihr die Gewissheit zu geben dass sie sich keine Sorgen machen muss..

Kennt ihr den Trick wie man einen Hamster sanft weckt? Der Mensch nimmt eine frische Erdnuss mit Schale, knackt sie halb und zerkaut den ersten Kern. Wenn die Nuss dann ihren Duft entfaltet hat pustet der Mensch sanft in Richtung des Nesteingangs. Dann dauert es bestimmt nicht lange bis ich den Erdnussbraten gerochen hab und rausstürme um die andere Nuss einzufordern – langsam – nicht den Finger erwischen – sonst zappelt der Mensch so komisch rum und es dauert nur länger bis ich meine Nuss habe. Die habe ich mir ganz gut erzogen, die Pflegetante, oder was meint ihr?

Anfang des Monats hat der Nagerschutz nochmal nach Paten für uns Pflegetiere gesucht. Und wisst ihr was!? Da hat sich doch tatsächlich jemand für mich gemeldet!! Ich hab jetzt meine eigene Patin, die Nina 🙂 Die schickt mir jeden Monat Geld und stellt somit sicher, dass ich immer Erdnüsse und was ein Hamster wie ich sonst noch so braucht bekomme. Das ist so toll <3 Was braucht ein Hamster denn sonst noch?! Ja das kann ich euch sagen: Alles was so an Leckereien an Rispen und Sträuchern wächst. Da bin ich ein ganz großer Fan von und mach auf meine alten Tage sogar noch Sport um da dran zu kommen. Ich habe gehört dass ich dabei neulich gefilmt wurde.. Und dass man euch das vielleicht sogar noch in den nächsten Tagen zeigen will. Da könnt ihr dann staunen wie fit ich Senior noch bin 😉

Bis dahin grüße ich euch und alle Hamster da draußen ganz herzlich und wünsche euch eine tolle Weihnachtszeit.

 

Euer Poppy

 

weihnachtspoppy

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über den Autor

Kati

Vorsitzende, Pflegestelle und Ansprechpartner

Nagetiere und Kaninchen haben mich von Klein auf begleitet und begeistert. Durch meine Arbeit für den Nagerschutz e.V. hoffe ich meinen Teil dazu beitragen zu können dass unsere Schützlinge als kleine Tiere mit großen Ansprüchen wahrgenommen werden und veraltete Haltungsanforderungen endlich von der Bildfläche verschwinden.
Für Kaninchen, Chinchillas, Farbmäuse, Mongolische und persische Rennmäuse, Zwerghamster und Ratten bin ich dein Ansprechpartner :-)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://nagerschutz-blog.de/tuer-8-patenbrief-von-hamster-poppy/

Schreibe einen Kommentar